Die Wirtschaftlichkeit

ergibt sich aus folgender konservativen Rechnung:

Zukaufkosten eines Bieres = z.B.: 2 EUR/Liter

 

Gegenüber Produktionskosten von 0,50 EUR/Liter bei eigener Produktion (die eigene Arbeit nicht gerechnet). Die eigene Wertschöpfung beträgt also ca.1,50 EUR/Liter Bier.

Die Abschreibung einer Brauanlage erfolgt meist über sieben bis zehn Jahre.

 

Unsere FLECKS Brauereien sind dabei meist schon nach zwei bis drei Jahren für den Kunden rentabel – vor allem bei guter Kapazitätsauslastung.

Bei einer Gasthausbrauerei

Echtes Hausbier ist dem Gast in der Regel einen höheren Preis wert. Das Bier ist kräftiger, schöner und vollmundiger als Industriebier - vor allem aber selbst gemacht.

Zusätzlich ist auch der wirtschaftliche Vorteil im gesteigerten Gesamtumsatz des Betriebes (+30 bis 50 %) zu sehen. Eine attraktive eigene Brauerei steigert die Gästefrequenz:
Hausbrauereien sind nach wie vor etwas Seltenes, Exklusives und gern Besuchtes - und besonders erfolgreich wenn nicht nur eine gediegene Brauanlage mit eigenen Bieren lockt - sondern auch passende Speisen und freundlicher Service geboten werden.

Durch die Verwendung dieser Seite stimmen Sie dem Einsatz von Cookies zu. Mehr erfahren.